www.andreas-bachtler.eu


nationales Eisenbahnmuseum
Kyoto (Japan) 14.07.1985


Während meines Japanbesuches im Juni/Juli 1985 konnte ich bei
einem Besuch in der alten Kaiserstadt Kyoto auch das dortige
Eisenbahnmuseum besuchen. Es ist das größte seiner Art in Japan.

Im Tokyoter Ueno-Bahnhof warten wir auf den SHINKANSEN
nach Kyoto.

Der Zug steht bereit!

Nach 3 Stunden (+ 2 Minuten Verspätung) ist Kyoto erreicht. Die
europäischen Knochen freuen sich, den japanischen Normsitzen zu
entfliehen .....

Gegenüber dem Bahnhof das moderne Wahrzeichen:
der Kyoto-Tower, den wir am nächsten Tag besuchen!

In Kyoto gibt es rund 1.600 Tempel und 400 Shinto-Schreine, die wir
gefühlsmässig alle besuchen (mit dem Fahrrad ...) Sie sind alle noch im
Originalzustand, denn die Stadt wurde im 2. Weltkrieg bewusst ob ihrer
historischen Bedeutung von Luftangriffen verschont!



am Bekanntesten ist der Goldene Pavillion (Kinkaku-ji):

Am nächsten Tag geht es in das nationale Eisenbahnmuseum Umekoji:

überall gibt es die, bei den Japanern äußerst beliebten Erinnerungsstempel,
so auch hier:

Daneben kann man aber auch interessante Eisenbahn-Exponate bewundern:

am Nachmittag des 14. Juli geht es dann wieder mit dem SHINKANSEN
zurück ins 400 km entfernte Tokyo:

Dort treffen wir heute allerdings exakt pünktlich ein:

zurück zur Startseite